Das Regenbogen ABC

Unser "Regenbogen ABC" soll Ihnen einen kurzen Überblick über die pädagogische Arbeitsweise und über organisatorische Fragen in unserem Kindergarten geben.

 

Sie können sich das Regenbogen ABC auch als PDF-Dokument mit dem Acrobat-Reader ansehen und herunterladen; die Dateigröße beträgt 253 KB.

Regenbogen ABC

 

Die schnelle Suche nach einem Stichwort ermöglicht Ihnen das folgende Alphabet. Bitte klicken Sie einfach den gewünschten Anfangsbuchstaben an:


   A   B   C   D   E   F     H   I   K   M   N   O   P   S   T   U   V   W   Z  

 


 

A

 

Abholen
Die Abholzeit beginnt Montag bis Donnerstag um 12.30 Uhr und freitags um 12.00 Uhr. Bitte denken Sie daran, dass Sie und ihr Kind sich persönlich verabschieden.

Ankommen
In der Zeit zwischen 7.30 und 8.00 Uhr haben wir einen Frühdienst eingerichtet. Die Kinder aller Gruppen werden zusammengefasst und in einer Gruppe betreut. Ab 8.00 Uhr sind die einzelnen Gruppen geöffnet, und um 8.30 Uhr beginnt jeweils der Morgenkreis. Deswegen bitten wir Sie, Ihr Kind rechtzeitig in den Kindergarten zu bringen, damit wir pünktlich beginnen können. Bitte geben Sie Ihr Kind persönlich in der jeweiligen Gruppe ab.

Aufsichtspflicht
Vom Anmelden (Ankommen) bis zum Abmelden (Abholen) steht Ihr Kind unter unserer Aufsicht. Für den Weg zum Kindergarten und nach Hause sind Sie als Eltern verantwortlich, genauso wie bei gemeinsamen Festen und Ausflügen.

Ausruhzeit
Montag bis Donnerstag gibt es zwischen 12.30 und 13.30 Uhr eine Mittagsruhe. Die jüngeren Kinder können unter Aufsicht mit Decken und Kissen im Traumzimmer ausruhen.

Auswahlkriterien
Für die Vergabe eines Kindergartenplatzes ist zunächst das Alter des Kindes entscheidend. Ebenso werden soziale Kriterien sowie Gruppenzusammensetzung (Alters- und Geschlechtsmischung) berücksichtigt. Kinder, die bei der Anmeldung noch keine drei Jahre alt sind, können erst nach Aufnahme aller älteren Kinder und wenn noch freie Plätze vorhanden sind, berücksichtigt werden. Kriterien für eine vorzeitige Aufnahme im Kindergarten sind u.a. der Entwicklungsstand des Kindes und die Dringlichkeit.

 

zum Seitenanfang

 


 

B

 

Beiträge und Kosten
Die Kindergartenbeiträge werden auf kommunaler Ebene angeglichen und betragen derzeit:

 

Buchungszeit / Tag Monatsbeitrag
4 - einschließlich 5 Stunden 110,00 €
5 - einschließlich 6 Stunden 124,00 €
6 - einschließlich 7 Stunden 135,00 €
7 - einschließlich 8 Stunden 142,00 €
8 - einschließlich 9 Stunden 152,00 €
über 9 Stunden 164,00 €

 

Außerdem fallen monatlich 4 € Spielgeld und 2 € Getränkegeld an, die gemeinsam mit dem Beitrag und dem eventuell bestellten Mittagessen durch Bankeinzug abgebucht werden. Das Mittagessen wird immer im Folgemonat berechnet. Zusätzliche Kosten können im Laufe des Jahres entstehen, z.B. Frühstücksbuffet oder Eintrittsgelder für Theater und Ausflüge.

Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan (BEP)
Auf der Grundlage des BEP wurde unser Konzept aufgebaut.

Bewegung
Kinder brauchen Bewegung. Wir bieten den Kindern viele Freiräume in Haus und Garten, um ihrem Grundbedürfnis nach Bewegung nachzukommen. Zudem achten wir auf tägliche kurze Bewegungsspiele und Bewegungseinheiten. Ihr Kind benötigt Turnsachen und wetterfeste Kleidung, die ständig im Kindergarten an der Garderobe bleiben.

Brotzeit
Montag bis Donnerstag benötigt Ihr Kind eine gesunde Brotzeit. Die Kinder bestimmen selbst wie viel sie davon essen. Getränke wie Tee, Wasser, Milch und Saft stehen für die Kinder zur Verfügung. Wir achten auf ausreichendes Trinken.

Buchungszeiten
Die Buchungszeiten werden zu Beginn des Kindergartenjahres verbindlich für ein Jahr abgefragt. Umbuchungen können in Absprache mit der Kindergartenleitung und dem Träger in Ausnahmefällen genehmigt werden.
Bitte bedenken Sie bei der Angabe der Buchungszeiten, dass die Bring- und Holzeiten (Umziehen) mit einzuberechnen sind.

 

zum Seitenanfang

 


 

C

 

Christliche Erziehung
In unserem evangelischen Kindergarten wollen wir Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Toleranz und Ehrlichkeit, aber auch Neugier und Verständnis wecken für den christlichen Glauben, in aller Offenheit für andere Konfessionen. Die Kinder sollen in unserem Kindergarten vermittelt bekommen, dass Gott alle Kinder liebt, so wie sie sind.
Religiöse Inhalte werden im Laufe des Kirchenjahres durch Geschichten und Gottesdienste nahe gebracht. Jeden Freitag schließen wir unsere gemeinsame Woche mit einer kleinen Andacht ab.

 

zum Seitenanfang

 


 

D

 

Das braucht Ihr Kind bei uns im "Regenbogen"

 

  •     • Hausschuhe
  •     • Kissen
  •     • Tasse
  •     • Einen DIN A4 Ordner, schmal
  •     • Turnkleidung, Turnschuhen oder Gymnastikschuhen
  •     • Gummistiefel
  •     • Wetterfeste Kleidung bzw. Kleidung, die auch schmutzig werden darf (z.B. Matschhose, Regenjacke)
  •     • Wechselkleidung, z.B. Unterwäsche, Socken, Hosen (auch für ältere Kinder)


BITTE DENKEN SIE DARAN ALLES MIT DEM NAMEN IHRES KINDES ZU BESCHRIFTEN!!!

 

zum Seitenanfang

 


 

 E

 

Elternabende
Während des Jahres finden verschiedene Veranstaltungen statt: Informationsabende und Elternbeiratswahl, gruppeninterne Veranstaltungen wie Kennlernnachmittage oder auch themenbezogene Vorträge.

Elternarbeit
Wir streben ein partnerschaftliches und vertrautes Verhältnis zwischen Ihnen, den Eltern, und uns Mitarbeiterinnen an. Uns ist ein offener und regelmäßiger Informationsaustausch wichtig, z.B. durch Tür- und Angelgespräche. Wie bieten mindestens 1x im Jahr Elterngespräche an (z.B. über die Entwicklung Ihres Kindes). Termine werden mit der Gruppenleitung abgesprochen.
Wir wünschen uns von Ihnen eine aktive Mithilfe im Kindergartenalltag, wie z.B. Beteiligung an Interessensgruppen, Backen oder Vorlesen.

Elternbeirat
Der Elternbeirat wird zu Beginn jedes Kindergartenjahres gewählt. In regelmäßigen öffentlichen Sitzungen werden Informationen und Anregungen ausgetauscht und Aktivitäten besprochen. Der Elternbeirat fungiert auch als Bindeglied zwischen Eltern und Team oder Eltern und Kindergartenausschuss. Er unterstützt das Kindergartenteam tatkräftig bei diversen Aktionen, wie z.B. dem St. Martinsfest oder dem Tag der offenen Tür.
Informationen vom Elternbeirat werden im Eingangsbereich ausgehängt.

Elterninfo
Jede Gruppe verfügt im Garderobenbereich über eine Pinnwand, an der aktuelle, gruppeninterne Informationen angebracht sind. Zusätzlich gibt es im Eingangsbereich des Kindergartens eine Infowand für Informationen, die den gesamten Kindergarten betreffen. Außerdem bekommen Sie im Laufe des Jahres mehrere Elternbriefe per E-Mail.

Erkundungstage
Donnerstags findet in jeder Gruppe der Erkundungstag statt. Wir erkunden die Umgebung des Kindergartens mit allen Sinnen. Im Herbst beginnen wir mit kurzen Ausflügen. Nach Ostern starten die "langen Erkundungstage". Wir gehen um 8.30 Uhr los und kommen rechtzeitig zum Mittagessen zurück. Unsere Exkursionen stehen unter dem Motto "Der Weg ist das Ziel".

 

zum Seitenanfang

 


 

F

 

Ferienzeiten / Schließzeiten
Grundsätzlich ist der Kindergarten am Buß- und Bettag, zum Jahreswechsel und in den Sommerferien jeweils zwei Wochen geschlossen. Sie erhalten zu Kindergartenjahresbeginn eine Übersicht der konkreten Ferien- und Schließzeiten.
Um möglichst wenig Schließtage zu haben, bieten wir an Fasching, Ostern, Pfingsten und in den Herbstferien einen Feriendienst an, den jeder beanspruchen kann. Hierzu hängt eine Liste aus, in die Sie sich eintragen können. Mittagessen wird in dieser Zeit nicht angeboten (bitte 2. Brotzeit mitgeben).

Foto
Die Kinder werden regelmäßig von uns in verschiedenen Alltagssituationen fotografiert. Fotos finden Sie zum Beispiel im jeweiligen Gruppentagebuch.  Wir benutzen einige Fotos auch für die Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Sauerlacher Gemeindeblatt, Zeitung). Diese werden nur mit Ihrer schriftlichen Zustimmung verwendet.

Fortbildungen
Pädagogik entwickelt sich ständig weiter. Um neue Ideen und Einflüsse in den Kindergartenalltag einzubringen, nehmen wir regelmäßig an Fortbildungen teil. Diese sind abgestimmt auf aktuelle Themen und Fragestellungen im Kindergartenbereich. Zusätzlich informieren wir uns durch Fachbücher und Zeitschriften.

Freispiel
Von ca. 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr haben wir offene Gruppenarbeit. Hier können die Kinder selbstständig wählen wo, mit wem, wie lange und mit was sie spielen möchten. Wenn Kinder selbstbestimmt und mit Spaß an einer Sache dranbleiben, erweitern sie "spielend" ihre Kompetenzen (soziale oder emotionale) und Fähigkeiten (z.B. motorische). Grundlage hierfür ist eine vorbereitete, einladende Umgebung. Wir bieten verschiedene Spielbereiche wie Technikecke, Bauecke, Feuerwehr, Puppenecke, Urlaubsecke, Frisierecke, Verkleidungsecke, Atelier, Musikecke, Bewegungsbaustelle, Garten an. Lernwerkstätten wie die Schreibwerkstatt, Holzwerkstatt oder die Experimentierecke ergänzen unser Angebot.
In der Freispielzeit finden mitunter auch gruppenübergreifende Aktionen oder Kleingruppenarbeit statt.

Frühdienst
Ab 7.30 Uhr können Sie Ihre Kinder bereits in den Kindergarten bringen. Zu dieser Uhrzeit ist nur eine Gruppe geöffnet, der so genannte Frühdienst. Hier versammeln sich Kinder aus allen Gruppen und werden ab 8.00 Uhr von ihren Stammgruppen abgeholt.

Frühstücksbuffet
Jeden Freitag gibt es ein mit Kindern zubereitetes Frühstücksbuffet. Dieses wird abwechselnd von den Gruppen für alle hergerichtet.

 

zum Seitenanfang

 


 

G

 

Geburtstag
Der Geburtstag der Kinder ist wichtig. Deshalb feiern wir ihn auch im Kindergarten. Das Fest wird vom Gruppenpersonal mit dem Kind und den Eltern abgesprochen.

Gruppe
Im Kindergarten Regenbogen arbeiten wir gruppenübergreifend. Unsere Stammgruppen sind die Tiger, Elefanten und Eisbären.

Gruppentagebuch
Jede Gruppe hat im Garderobenbereich ein Tagebuch ausliegen, in dem laufend Aktivitäten und Ereignisse vermerkt sind.

 

zum Seitenanfang

 


 

H

 

Homepage
Alle Informationen über unseren Kindergarten, wie Konzept, ABC, Träger, Mitarbeiterinnen oder auch aktuelle Ereignisse können Sie unserer Homepage entnehmen: www.regenbogen-evangelisch.de

Hospitation
Um einen Einblick in den Kindergartenalltag zu bekommen, haben Sie die Möglichkeit, nach vorheriger Absprache einen Kindergartenvormittag mitzuerleben. Hinterher findet ein Austausch über das Gesehene und Erlebte statt.

 

zum Seitenanfang

 


 

I

 

Integration
In unserer heutigen Gesellschaft ist es wichtig, offen und so natürlich wie möglich mit Behinderungen oder Andersartigkeit umzugehen und zu lernen, dass der Mensch im Vordergrund steht.
In unserem Integrationskindergarten wird die Aufmerksamkeit füreinander geweckt, das Einfühlungsvermögen vertieft, gegenseitiges Verstehen und Toleranz aufgebaut.

Interessensgruppen
Zur Unterstützung des Teams gibt es die Interessensgruppen "Feste" und "Garten". Hier können sich die Eltern einbringen.

 

zum Seitenanfang

 


 

K

 

Konzeption
Die Konzeption ist die schriftliche Grundlage für unser pädagogisches Arbeiten. Ein Ansichtsexemplar liegt im Kindergarten aus. Außerdem können Sie die Konzeption auf unserer Homepage nachlesen. www.regenbogen-evangelisch.de

Krank sein
Bitte benachrichtigen Sie uns telefonisch in der Gruppe bis 8.30 Uhr, wenn Ihr Kind krank geworden ist und den Kindergarten nicht besuchen kann. Ansteckende Krankheiten wie Masern, Läuse, Windpocken… melden Sie bitte unverzüglich. Nach überstandenen Infektionskrankheiten benötigen wir ein ärztliches Attest.
An unserer Eingangstüre informieren wir Sie über ansteckende Krankheiten im Kindergarten.

 

zum Seitenanfang

 


 

M

 

Mitarbeiterinnen

Helga Hartel
Karin Hauenstein
Birgit Allendorff
Sophie Berger
Vroni Dietrich
Magdalena Hecher
Anne Janicke-Melges

 

 

Barbara Jaud
Andrea Kisch
Nadja Juhrte
Nicole Mammitzsch
Dania Siede
Evi Sommer
Christina Viertel

 

(Kindergartenleiterin, Erzieherin, Vollzeit)
(stellvertretende Leiterin und Gruppenleiterin, Erzieherin, Vollzeit)
(Kinderpflegerin, Vollzeit)
(Erzieherin, Vollzeit.)
(Kinderpflegerin, Teilzeit)
(Erzieherin, Gruppenleiterin, Teilzeit)
(Kinderpflegerin und Heilerziehungspflegerin als Fachkraft für den Erziehungsdienst, Gruppenleiterin, Teilzeit)

 

(Erzieherin, Teilzeit)
(Kinderpflegerin, Vollzeit)
(Absolventin im FSJ, Vollzeit)
(Kinderpflegerin, Vollzeit)
(Heilpädagogin, Psychomotorik, Fachdienst, Teilzeit)
(Kinderpflegerin, Teilzeit)
(Heilerziehungspflegerin, Teilzeit)


Im Laufe des Kindergartenjahres absolvieren verschiedene Schüler (Gymnasium, Realschule, FOS) bei uns ihr Praktikum.

Mittagessen
In unserem Kindergarten können Sie für Ihr Kind ein warmes Mittagessen für derzeit 3,50 € / Essen bestellen, wenn Ihr Kind mindestens bis 13.30 Uhr angemeldet ist. Hierzu geben Sie bitte zu Kindergartenjahresbeginn die Tage an, an welchen Ihr Kind essen soll. Bitte denken Sie daran, z. B. bei Krankheit Ihr Kind bis 8.30 Uhr in der Gruppe abzumelden (nicht im Büro!). Siehe Durchwahlen unter "Telefon".


Beim Feriendienst in den Ferien wird kein Mittagessen angeboten (bitte 2. Brotzeit mitgeben).

 

zum Seitenanfang

 


 

N

 

Nachmittag
Ab 13.15 Uhr werden die Kinder aus allen drei Gruppen zusammengefasst. Montag bis Donnerstag sind verschiedene Bereiche offen wie Atelier, Bewegungsbaustelle, Rollenspielbereiche im Flur, Holzwerkstatt oder Schreibwerkstatt.

 

zum Seitenanfang

 


 

O

 

Öffnungszeiten
Unser Kindergarten ist von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.30 Uhr und am Freitag von 7.30 bis 15.00 Uhr geöffnet. Die Kernzeit beginnt um 8.30 Uhr mit dem Morgenkreis und endet um 12.30 Uhr. Wir bitten Sie morgens um Pünktlichkeit, damit wir den Tag gemeinsam beginnen können.

 

zum Seitenanfang

 


 

P

 

Projekte
Wir setzen uns intensiv mit verschiedenen Themen in Projekten auseinander. Diese führen wir gruppenübergreifend oder gruppenintern durch. Die Dauer richtet sich nach Interessen und Bedürfnissen der Kinder und der Zielsetzung.

 

zum Seitenanfang

 


 

S

 

Spiel
Das Spiel ist für uns der wichtigste Bestandteil unserer Arbeit. Es ist die elementare Art des Kindes, sich selbst zu erfahren und auszudrücken. Im Spiel erschließt das Kind seine nähere Umgebung, sammelt Selbsterfahrung und entwickelt Selbstständigkeit.

 

zum Seitenanfang

 


 

T

 

Telefon
Die Telefon-Durchwahl-Nummern in den Gruppen sind:
     Elefanten:         – 1
     Tiger:               – 2
     Eisbären:          – 3

Träger
Der Träger unseres Kindergartens ist die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Holzkirchen, vertreten durch den Kindergartenausschuss.

 

zum Seitenanfang

 


 

U

 

Urlaub
Wenn Sie mit Ihrem Kind während der Kindergartenzeit einen Ausflug machen oder in Urlaub fahren, geben Sie bitte unbedingt rechtzeitig in Ihrer Gruppe Bescheid, wie lange Ihr Kind fehlen wird.

 

zum Seitenanfang

 


 

V

 

Vorschule
Vorschule ist für uns die gesamte Zeit vor der Schule.
Im letzten Jahr stellen wir vermehrt Anforderungen an die Vorschulkinder. Wir fördern und fordern sie durch verschiedene Angebote, wie z.B. Tag der Großen, höhere Verantwortungsübernahme und Mithilfe im Kindergartenalltag.

 

Weitere Höhepunkte sind der Vorschulausflug, gemeinsame Aktivitäten mit den Erst- und Zweitklässlern der Grundschule Sauerlach, die Übernachtung im Kindergarten und die Abschlussandacht.

 

zum Seitenanfang

 


 

W

 

Werke der Kinder
Jedes Kind ist ein kleiner Künstler. Dies bedeutet für uns, das Kind und seine Werke zu achten und wertzuschätzen. Ihr Kind besitzt auch ein eigenes Fach, in dem es seine "Schätze" aufbewahren kann.

 

zum Seitenanfang

 


 

Z

 

Zum Schluss
Wir hoffen, Ihnen hiermit auf viele Fragen eine Antwort gegeben zu haben, weitere Informationen und Aktuelles können Sie auch auf unserer Homepage finden. Sollte es noch ungeklärte Fragen geben, sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

 

zum Seitenanfang

 



Ihr Team des Kindergartens "Regenbogen"

 

Evang. Integrationskindergarten Regenbogen
Zacherlweg 12
82054 Sauerlach / Arget
Telefon 08104 / 6 29 69–0
Fax 08104 / 6 29 60 98
E-Mail:kiga.sauerlach@elkb.de

Homepage: www.regenbogen-evangelisch.de


zum Seitenanfang


Evangelischer Integrationskindergarten Regenbogen • Leitung: Frau Helga Hartel • Zacherlweg 12 • 82054 Sauerlach/Arget
Tel 08104 - 62969-0 • Fax 08104 - 62969-8 • kiga.sauerlach@elkb.de